Matthäus 23,5-8


5 Alle ihre* Werke tun sie aber, um von den Leuten gesehen zu werden. Sie machen nämlich ihre Gebetsriemen breit und die Säume an ihren Gewändern groß, 6 und sie lieben den obersten Platz bei den Mahlzeiten und die ersten Sitze in den Synagogen 7 und die Begrüßungen auf den Märkten, und wenn sie von den Leuten »Rabbi, Rabbi« genannt werden. 8 Ihr aber sollt euch nicht Rabbi nennen lassen, denn einer ist euer Meister, der Christus; ihr aber seid alle Brüder. * Schriftgelehrte und Pharisäer siehe Matth. 23,2


Quelle: Bibelserver
< Matthäus 23,1-4 Zurück zur Übersicht Matthäus 23,9-12 >